Links

Hier stellen wir Ihnen Partner, Projekte sowie thematisch relevante Texte und Materialien vor, die für pädagogische Fachkräfte von Interesse sein könnten.


Projekte des LAMSA e.V.


NEMSA – Netzwerk der Eltern mit Migrationsgeschichte in Sachsen-Anhalt

Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, ein landesweites Netzwerk der Eltern mit Migrationsgeschichte aufzubauen, um durch die so gestärkte Elternschaft eine signifikante Verbesserung des Schulerfolgs der Kinder herbeizuführen. Im Projekt, das für Eltern mit Migrationsgeschichte aus Drittstaaten konzipiert wurde, werden für die Eltern folgende Leistungen angeboten:

  • Beratung und Begleitung der Eltern mit Migrationsgeschichte
  • Online-Beratung von Familien in verschiedenen Sprachen
  • Mehrsprachige Online-Plattform mit Informationen und Materialien für Eltern
  • Veranstaltungen für Eltern zu verschiedenen Themen
  • Fortbildungen für engagierte Eltern als Multiplikator*innen

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.


Sprachmittlung in Sachsen-Anhalt (SISA)
SISA bietet Migrant*innen in Sachsen-Anhalt telefonische Sprachmittlung und organisiert für Veranstaltungen und Begleitungen Sprachmittler*innen.
Unter der Rufnummer 0345/213 893 99 erreichen Sie eine*n der Mitarbeiter*innen, der*die Sie je nach Sprache weitervermittelt. Daneben sind nach vorheriger Anmeldung auch Begleitungen zu Terminen und Sprachmittlung bei Veranstaltungen möglich. Die Übersetzung soll dabei mehr als eine wörtliche Wiedergabe des Gesagten sein. Ziel ist eine kultursensible Vermittlung zwischen den Gesprächspartner*innen.
Weitere Informationen zu SISA finden Sie hier.


Welcome to my library – Vielfalt und Mehrsprachigkeit in Bibo und Kita“


Dieses Projekt bringt Bibliotheken und Familien mit Migrationshintergrund über die Kita miteinander in Kontakt. Neben dem Ausbau der Bibliotheksarbeit geht es im Projekt auch um eine verbesserte Zusammenarbeit mit Familien von mehrsprachig aufwachsenden Kindern und um eine gezielte Sprachförderung im Vorschulbereich. Darüber hinaus soll die Freude am Lesen in verschiedenen Sprachen bei Kita-Kindern gefördert werden.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier


Migrant*innen in duale Ausbildung (MiiDU)
Das Ziel dieses Projekts ist junge Migrant*innen nachhaltig in die duale Ausbildung zu vermitteln. Dafür werden einerseits junge Migrant*innen (18-35 Jahren) bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz unterstützt und begleitet und andererseits werden Eltern und Unternehmen sensibilisiert, um den jungen Menschen den Einstieg in das Berufsleben zu erleichtern.
Weitere Informationen zu MiiDU finden Sie hier.


Entknoten – Beratungsstelle gegen Alltagsrassismus und Diskriminierung

In Halle und Magdeburg bietet das Projekt Beratung und Unterstützung für Personen, welche von rassistischer Diskriminierung betroffen sind. Diese sollen im Rahmen des Beratungsprozesses die nötige Unterstützung finden mit dem Ziel, die Diskriminierungserfahrungen nicht weiter hinnehmen zu müssen und von ihrem Recht auf Gleichberechtigung und Teilhabe Gebrauch zu machen.

Die Beratung ist persönlich, vertraulich und findet auf Wunsch anonym statt. Weitere Informationen finden Sie hier.


Finanzierungsmöglichkeit

Jugend Macht Zukunft
Ein Projekt des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.Mikroprojekte2016

Mikroprojekte, bei denen es um die Chance und Möglichkeiten von Mitbestimmung von jungen Menschen über partizipative Raumgestaltung geht, werden mit einem Zuschuss von bis zu 200 Euro unterstützt.

Projekte, in denen junge Menschen sich für eine Willkommenskultur stark machen und mit jungen Geflüchteten gemeinsam ihre Beteiligung leben, werden besonders begrüßt. Die Mikroprojekte müssen bis zum 15.12. dieses Jahres umgesetzt worden sein.

Wer kann es beantragen? Sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen (beispielsweise Jugendverbände, Jugendclubs und Schulklassen). Voraussetzung ist, dass der*die Antragstellende unter 27 Jahre alt ist und der Antrag für ein Projekt in Sachsen-Anhalt gestellt wird.

Weitere Informationen finden Sie in dem Antragsflyer oder auf dem Blog von Jugend macht Zukunft


Projekte der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.


Leselernpat*innen bei der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.
Das Interesse an Büchern zu wecken, Kinder zum Lesen zu motivieren und vor allem beim Lesenlernen zu unterstützen, das ist die Aufgabe der Leselernpat*innen in Schulen und Horten. In der wöchentlichen 1zu1 Begleitung im Rahmen der Unterrichtszeit, erfährt das Kind eine sehr persönliche Zuwendung. Dies wirkt sich positiv auf die gesamte Lernfreude und Leseleistung aus. Hilfreich ist dies für alle Kinder, die Förderbedarf beim Lesenlernen ab der 2. Klasse haben.

Weitere Informationen finden Sie hier


Netzwerkstelle „Lernen durch Engagement“ Sachsen-Anhalt
Schüler*innen engagieren sich angebunden an den Unterricht mit der Lehr- und Lernform Service-Learning – Lernen durch Engagement (LdE) in ihrem direkten Umfeld – für die Belange der Menschen in ihrer Umgebung und für einen lebendigen Dialog in der Gesellschaft. Sie stärken dabei das Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten, entfalten ihre Talente und erfahren echte Teilhabe und gesellschaftliche Akzeptanz. Die Lehr- und Lernform ist für alle Altersstufen, Schulformen und Fächer geeignet und in Sachsen-Anhalt Teil der Lehrpläne von Gymnasien, Sekundarschulen und Berufsschulen.

Weitere Informationen finden Sie hier


freistil – Jugend engagiert in Sachsen-Anhalt
Freistil berät, fördert und unterstützt engagierte und interessierte Jugendliche bei der Umsetzung ihrer Ideen, Projekte und Aktivitäten im Bereich des gesellschaftlichen Engagements. Zu den Angeboten gehören insbesondere Projektberatung zu allen Fragen rund ums Ehrenamt und Workshops, z.B. zur Projektfinanzierung, zur Öffentlichkeitsarbeit und zum Projektmanagement, welche auf die jeweilige Gruppe zugeschnitten werden.

Weitere Informationen finden Sie hier


MitWirkung! – Soziale Tage mit interkulturellem Fokus
Bei einem sozialen Tag engagieren sich Schüler*innen für einen Tag mit Zeit und Kompetenz in einer sozialen oder interkulturellen Einrichtung. Egal ob „Hands-on“-Projekt (z.B. Renovierungs-, Bau-, Verschönerungsprojekte) oder „Begegnungsprojekt“ (z.B. Ausflüge, zweisprachige Vorleseaktionen, interkulturelle Veranstaltungen in gemeinnützigen Einrichtungen…) der Einsatz fördert den Teamgeist und das interkulturelle Lernen, wirkt identitätsstiftend und motivierend für die Teilnehmenden. MitWirkung! richtet sich an weiterführende Schulen in den Regionen Halle (Saale), Saalekreis und Mansfeld-Südharz.

Kontakt:
Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.
Tel.: 0345- 470 13 57
Mail: mitwirkung@freiwilligen-agentur.de


MitWirkung! – Soziale Lernwochen mit interkulturellem Fokus
In den Soziale Lernwochen wechseln Schüler*innen für eine Woche in soziale oder interkulturelle Einrichtungen (z.B. der Flüchtlings- und Integrationsarbeit, der Arbeit mit bedürftigen Menschen bzw. Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen). Durch persönliche Begegnungen und begleitet durch intensive Vor- und Nachbereitungsworkshops werden Vorurteile abgebaut und soziale Kompetenzen (z.B. Empathiefähigkeit) geschult. Soziale Lernwochen sind vor allem für weiterführende Schulen, insbesondere für Berufsschulen geeignet, die sich in den Regionen Halle (Saale), Saalekreis und Mansfeld-Südharz befinden.

Kontakt:
Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.
Tel.: 0345- 470 13 57
Mail: mitwirkung@freiwilligen-agentur.de

Comments are closed